Anzeige:




Faszienrollen einsetzen und Verspannungen lösen

eine effektive Kräftigung des gesamten Körpers

Fazien oder Fascien nehmen Bezug auf die Weichteile des menschlichen Bindegewebes – eine hauchzarte, zähe, bindegewebsartige Haut. Du fragst dich „Was sind Faszien?“ Dann stell dir einfach ein rohes Steak vor. Das Fleisch ist umhüllt von milchig weißer Haut – das sind Faszien. Wie diese Haut das Fleisch umhüllt, umhüllen auch Faszien die menschlichen Muskeln und bilden eine Basis für die Untergliederung in Muskelgruppen.

Was sind Faszien? Diese formgebenden Häute lassen sich auch in der Pflanzenwelt entdecken. Betrachten wir eine Apfelsine, fallen nach dem Aufschneiden die unterschiedlichen Kammern auf, die wiederum mit saftig frischem Fruchtfleisch gefüllt sind. So kommt nahezu keine Lebensform ohne formgebende Häute aus. Diese elastischen Konstrukte verleihen einem Objekt seine charakteristische Form und trennen Gewebestücke voneinander. Wollen wir der Frage – Was sind Faszien? – auf den Grund gehen, kommen wir der Antwort mit der Grundmatrix des Lebens am nächsten.

Möchtest du die Funktion einer Faszienrolle verstehen, werfen wir einen Blick auf die Funktion der Faszien. Faszien unterscheiden sich in drei Schichten, die oberflächlichen, die tiefen und die viszeralen Faszien. Wie der Name schon sagt, befinden sich die oberflächlichen Faszien direkt unter dem Unterhautgewebe. Oberflächliche Faszien setzen sich aus Fett- und Bindegewebe zusammen.

Faszien Rolle

So füllen Faszien vorwiegend die freien Räume und umschließen Organe und Drüsen. Die Faszien, die die Muskeln, Nervenbahnen, Blutgefäße und Knochen umschließen und durchdringen, gelten als tiefe Faszien. Ihre Variabilität reicht von Sehnen und Platten bis hin zu großflächigen Faszien und Kapseln. Jede menschliche Muskelfaser ist von dieser Schicht umgeben. Das Perimysium umgibt ein ganzes Bündel von Muskelfasern und fasst es zu einem Muskel zusammen. Aus diesem Grund weisen tiefere Faszien eine hohe Belastbarkeit auf. Die inneren Organe hängen unwiderruflich mit den viszeralen Faszien zusammen. Jedes Organ ist von einer äußeren Wand umgeben, welche als parietale Schicht bezeichnet wird. Die Organhaut wird als viszerale Schicht bezeichnet. Jedes einzelne menschliche Organ besitzt spezifische Faszien, die einen eigenen Namen besitzen. Ihre Definition und Nennung würde an dieser Stelle zu weit führen.

Faszienrollen und ihre Funktionen

Die Untergliederung in Faszien hat gezeigt, dass die Klärung der Frage – Was sind Faszien? – und ihre Aufgabenbereiche, wie der reinen Trennung von Muskeln, uns der eigentlichen Bedeutung immer näher bringt. So leiten Faszien die Lymphe und transportieren jede Form von Abbauprodukten aus den menschlichen Zellen. Mit jeder Muskelbewegung unterstützen sie den aktiven Transport der Lymphe. Treten Dysfunktionen auf, kommt es zu Verspannungen, den sogenannten Muskelschmerzen. Direkt in den Lymphen kommen wir zum Fibrinogen – dem Blutgerinnungsfaktor – in gelöster Form. Kommt es zu einer Verbindung mit anderen Substanzen, entsteht unlösliches Fibrin. Durch die Gerinnung von Fibrin verkleben Faszien. Es kommt in der Folge zu einer unangenehmen Muskelanspannung und die Faszienrolle kommt zum Einsatz.

Anfang oder Ende ist bei faszialem Bindegewebe nicht auszumachen, da es Knochen, Muskeln, Organe und Nerven lückenlos umhüllt. Stell dir Faszien als Geflecht vor, das ohne Unterbrechung ineinander übergeht. Dabei nehmen Faszien variable Formen an und reichen von hauchzarten Nervenbahnen bis hin zu mehreren Millimetern. Die Faszien sind mit Nervenendigungen durchsetzt. So haben diese einen unmittelbaren Einfluss auf das vegetative Nervensystem. Der Mensch hat auf diese Art des Nervensystems keinerlei Einfluss. Unsere lebenswichtigen Körperfunktionen werden automatisch gesteuert. Doch auf eine potenzielle Verspannung kannst du direkt Einfluss nehmen über den Einsatz einer Faszienrolle, die auch als Blackroll bezeichnet wird. Faszienrollen entspannen und lockern unangenehme Verhärtungen.

Traing mit Faszienrolle: psychische Steuerung der Faszien

Die Anspannung von Faszien steuert unser menschliches Nervensystem. Indirekt beeinflussen wir positiv über die innere Gelassenheit unsere Körperanspannung. Befindest du dich in einer Stresssituation, folgen Körper und Nervensystem mit einer Grundanspannung in den Faszien. So hat eine angespannte, psychische Situation unmittelbaren Einfluss auf den gesamten Körper. Diese gegenseitige Beeinflussung lässt sich auch vonseiten der Faszien beobachten. Entspannen sich diese, folgt wiederum ein Zustand innerer Gelassenheit. So bewirkt der Einsatz einer Faszienrolle direkt nach der ersten Anwendung, eine merkliche Erleichterung. Möchtest du auf lange Sicht eine Verbesserung erreichen, gilt es, die Übungen mit der Faszienrolle regelmäßig durchzuführen.

Aktivierung des endogenen analgetischen Systems

Die Anspannung von Faszien steuert unser menschliches Nervensystem. Indirekt beeinflussen wir positiv über die innere Gelassenheit unsere Körperanspannung. Befindest du dich in einer Stresssituation, folgen Körper und Nervensystem mit einer Grundanspannung in den Faszien. So hat eine angespannte, psychische Situation unmittelbaren Einfluss auf den gesamten Körper. Diese gegenseitige Beeinflussung lässt sich auch vonseiten der Faszien beobachten. Entspannen sich diese, folgt wiederum ein Zustand innerer Gelassenheit. So bewirkt der Einsatz einer Faszienrolle direkt nach der ersten Anwendung, eine merkliche Erleichterung. Möchtest du auf lange Sicht eine Verbesserung erreichen, gilt es, die Übungen mit der Faszienrolle regelmäßig durchzuführen.

Verzichtest du hingegen auf die Übungen mit der Blackroll, setzt sich schlimmstenfalls eine folgenreiche Spirale in Gang. Ein grobmotorischer Mensch kann sich bereits im Zuge ungewohnter Bewegungen einen Muskelstauchung oder Zerrung zuziehen. Die menschliche Beweglichkeit ist von der Funktionalität und dem Zustand der Faszien abhängig. So greifen selbst Profisportler auf das Training mit der Blackroll zurück.

Faszien Rolle

Folgende Faktoren wirken sich unmittelbar auf den Zustand der Faszien aus und bedingen den Einsatz der Faszienrolle:

  • Stress,
  • Schonung des Körpers oder einzelner Körperteile,
  • drastischer Bewegungsmangel sowie Operationen und
  • eine ungewohnte Bewegung.

Versetzt du deinen Körper über längere Zeit in diese Zustände, sind in den Faszien kaum noch lösliche Anteile vorhanden, sondern vielmehr starres Kollagen. Beim Menschen ist von einem Zustand gewisser Unbeweglichkeit die Rede. Im gleichen Zug verlieren Sie die Gleitfähigkeit, dies wirkt sich unmittelbar auf den persönlichen Bewegungsspielraum aus. Wirke diesem Zustand über kurze Übungseinheiten mit der Faszienrolle oder Blackroll entgegen. Gerade auf lange Sicht lassen sich mit der Blackroll enorme Verbesserungen erreichen.

Faszienrolle oder Blackroll einsetzen und Beweglichkeit optimieren

Doch nicht auf die Beweglichkeit, sondern auch in der Krafterzeugung nehmen Faszien unmittelbaren Einfluss. Über eine Dehnungsspannung werden Kräfte in den Faszien erzeugt, die an den menschlichen Körper abgegeben werden. Hier lässt sich eine einfache Gleichung aufstellen: Je elastischer die Faszien, desto kräftiger und „stärker“ der Mensch. Faszien verhelfen deinem Körper zu mehr Kraft und gelten als Sinnesorgan, das Ohren, Augen, Nase und Haut überlegen ist. Der Komplex aus Muskeln, Faszien und Nervenendigungen bildet ein komplexes Konstrukt und umfasst eine enorm hohe Anzahl von Nervenzellen und Rezeptoren. Ausgehend von diesem Komplex werden unzählige Sinnesempfindungen weitergegeben. Aus diesem Grund ist bei Faszien von den erweiterten Sinnesorganen des Menschen auszugehen, die du aktiv mit der Faszienrolle trainierst.

Faszien sind selbst für das menschliche Erscheinungsbild verantwortlich. Würden in einem Körper Knochen, Organe und Muskulatur fehlen, erhielte dieser über die Faszien seine charakteristische Gestalt. So sind es die Faszien, die einen Körper aufrecht halten. Über gezielte Manipulation der Lage von Muskeln und Faszien können Beweglichkeit und Form eines Körperteils verändert werden. Von einer Manipulation ist dann die Rede, wenn über gezielte Handgriffe Verklebungen in den Faszien gelockert werden. Dies ist auch über den Einsatz der Faszienrolle möglich. So kann die Faszienrolle zu einer langfristigen Mobilisierung und zu einem völlig neuen Körpergefühl führen. Eine einfache Methode, zu hause eine Lockerung zu erreichen, bieten gezielte Bewegungen in Verbindung mit der Faszienrolle. Gymnastik und Sport allein können diese Gleitfähigkeit der Faszien nicht herbeiführen.

Mithilfe der Blackroll wird die Gleitfähigkeit der Faszien über eine direkte Einwirkung auf die menschliche Muskulatur herbeigeführt. Hier empfehlen sich spezifische Übungen, die am Hals und Nacken, Rücken und im unteren Bereich des Körpers mit der Faszienrolle ausgeführt werden. Keine Sorge: Es handelt sich bei dem Blackroll oder Faszienrollen Training nicht um körperlich anstrengende Übungen, sondern vielmehr um die schrittweise Stimulierung der Faszien über die Faszienrolle. Es ist erstaunlich zu sehen, in welch kurzer Zeit du in der Lage bist, über gezielte Übungen mit der Faszienrolle eine erhebliche Verbesserung herbeizuführen.

Anzeige:




Mit der Blackroll die Faszien stimulieren und stärken

Nahezu jede Form muskulärer Verspannungen lässt sich auf die menschlichen Faszien zurückführen. Diese schmerzhaften Veränderungen des Körpers wirken sich auf die menschliche Psyche und den gesamten Organismus aus. Jeder, der über den Tag hinweg mit einer Verspannung der Schulter und Nackenpartie zu kämpfen hat, kann diese Beeinträchtigung durch ähnliche Beschwerden nachvollziehen. Nicht nur Fehlhaltungen, auch fehlerhafte Belastungen und Überanstrengung gehen einer fehlerhaften Entwicklung der Faszien voraus. Die handliche, leichte Faszienrolle verzichtet auf Chemikalien und ein umständliches Training. Diese Faszienrollen gelten als Trainingsgeräte, die vielmehr auf schnelle Erfolge und eine merkliche Verbesserung bei Problemen und Beschwerden setzen. Hast du mit chronischen Beschwerden, Haltungsfehlern und Verspannungen zu kämpfen? Besprich den Einsatz von Faszienrolle und Blackroll vorerst mit deinem Physiotherapeuten oder einem behandelnden Arzt, denn diese haben verbindliche Tipps und Hinweise parat.

Was sind Faszien und was hilft bei Faszienbeschwerden? Die Blackroll geht diesen schmerzhaften Verspannungen der Faszien in der Tiefe des Gewebes auf den Grund. Ein einmaliger Einsatz der Faszienrolle führt ein unmittelbar lockeres Körpergefühl herbei. Auf lange Sicht führen Faszienrollen Trainingseinheiten und Übungen mit der Blackroll zum Erfolg, gerade wenn es sich um chronische Verspannungen und Fehlhaltungen handelt.

Du möchtest dir eine Faszienrolle kaufen und mit dem Training starten? Dann kombinier Faszien Fitness Übungen mit Bewegungstherapien und gezielten Massagen, um eine effektive Kräftigung zu erreichen.

Anzeige:




KINTASIO auf Facebook
Faszien Rolle Kaufen
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.